PROJEKTBEARBEITUNG

Nach Eingang eines neuen Planungsauftrages wird, in Abhängigkeit des Auftragsumfanges und der zu bearbeitenden Gewerke, eine Projektgruppe entsprechender Größe gebildet.

Der Projektgruppe steht ein verantwortlicher Projektleiter (normalerweise ein Mitglied der Geschäftsleitung) vor. Weiterhin wird ein mitverantwortlicher stellvertretender Projektleiter benannt. Damit ist gewährleistet, dass immer ein projektverantwortlicher Mitarbeiter des Büros für Auftraggeber und Projektbeteiligte ansprechbar ist. Die Sachbearbeiter innerhalb der Projektgruppe bestehen bei größeren Bauvorhaben in der Regel aus zwei erfahrenen Ingenieuren oder Technikern, denen je nach Erfordernis CAD-Zeichner zuarbeiten. Die Bearbeitung von MSR-Anlagen erfolgt gewerkeübergreifend durch eine eigene Abteilung.

Bei terminlichen Engpässen ist jederzeit eine Vergrößerung der Projektgruppe aus bürointernen Personalressourcen möglich. Besprechungstermine werden grundsätzlich vom Projektleiter oder dessen Stellvertreter gewerkeübergreifend wahrgenommen. Im Einzelfall werden, bei Bedarf, weitere an der Planung Beteiligte (Sachbearbeiter, Zeichner) zu Besprechungen mit herangezogen.

Projektleiter und Stellvertreter sind verantwortliche Ansprechpartner für Termine, Kosten und fortlaufende Kostenkontrolle sowie für die Erarbeitung optimierter und wirtschaftlicher technischer Lösungen innerhalb der zu bearbeitenden Gewerke.

Die Abarbeitung des Projektes erfolgt, entsprechend den Planungsabschnitten der RB-Bau bzw. HOAI, in Abhängigkeit der vereinbarten Termine, wobei bei den Terminfestlegungen die Projektverantwortlichen unseres Büros mit einzubeziehen sind.

Während der laufenden Bearbeitung der einzelnen Planungsphasen wird ständiger Kontakt auch mit den zuständigen Sachbearbeitern des Bauamtes gehalten.

Die Objektüberwachung erfolgt durch Fachbauleiter in enger Abstimmung mit den Sachbearbeitern der Projektgruppe, insbesondere bei baubegleitender Planung.

Während der Bauausführung erfolgt parallel zur Objektüberwachung die fortlaufende Terminüberwachung und Kostenkontrolle in Abstimmung mit den übrigen Projektbeteiligten, dem Projektsteuerer und mit dem Bauamt.

Für Kostenkontrolle und Terminplanung werden, nach Erfordernis und in Abstimmung mit den Projektbeteiligten, entsprechende EDV-Programme eingesetzt. Berechnungen und Zeichnungserstellung erfolgen ebenfalls über EDV-Anlagen.